AUSFLUEGE:

Paudo - Piandolce (Hütte) - Gesero - Carena (Bus): 3 + 2 Stunden

Melirolo - Piandolce (Hütte) - Gesero - Rumpf: 3 + 2 Stunden

Carena - Gesero - Biscia - S. Jorio - Giggio - Carena: 2,5 + 3,5 Stunden

Carena - Gesero - Biscia - Alpe Giumello - Carena: 2,5 + 3,5 Stunden

Monti di Ravecchia - Motto della Croce - Gesero - Carena (Bus): 3 + 2 Stunden

Laura - A. di Cadin - Cima di Cugn - S. Jorio - Gesero - Laura (oder Carena): 5 + 2 Stunden  

 

Die Hütte ist zu Fuss erreichbar vom Laura-Gebirge, vom Motto della Croce, vom Monti di Paudo, vom Monti di Ravecchia, vom Arbedo entlang des Arbedo-Tals, vom Valle Morobbia ab Carena oder Melirolo, von Italien über den San Jorio. Alle Routen sind gut markiert und angenehm. Im Winter kann es mit Schneeschuhen oder Robbenfellen erreicht werden. Die Hütte ist Ausgangspunkt für schöne Anstiege: Corno del Gesero 2'227 m; Störche 2'200 m; Top of Cugn 2'237 m; Marmontana 2'309 m.

Reiseroute zur Geserohütte mit Abfahrt von Carena

Carena (958) - Dosso di Carena (1'400) - Croveggia-Alm (1'547) - Gesero-Alm (1'706) - Gesero (1,774).

Ein beliebtes Ziel für Mountainbiker und den Nordwanderweg in großer Höhe.  

 

(Dank an die Zeitschrift Vivere la Montagna für die Texte)

­